Chin. Nachtigall

 

Wissensch.

Leiothrix lutea
Name:   
Familie: Timaliiidae  - Tamalien
Gattung: Leiothrix
Verbreitung: Himalaygebiet, West- und Nordost-Birma, China
Lebensraum: Unterholz der Bergwälder, Busch- und Grasland bis zu 3000 m
Nahrung: Die Chin. Nachtigall ernährt sich hauptsächlich von Insekten, Beeren und Früchten sowie mit Sämereien.
Verhalten in der Zucht:  Zu anderen Vögeln verhält er sich ruhig und friedlich. 
Unterbringung:  Gut eingerichtete und geräumige Zuchtbox oder bepflanzte  Voliere. Die Überwinterung soll frostfrei sein.
Fütterung:  Gutes Weichfutter, es kann auch mit Hüttenkäse, Pinkys, Buffalo oder Mehlwürmer angereichert werden. Obst, Salatgurken und Löwenzahn werden gerne angenommen.
Zucht:  Wird regelmäßig gezüchtet. Das Gelege besteht meist zwischen 3 - 4 Eiern, die 13 Tage bebrütet werden. Die Nestlingszeit beträgt ca. 13 Tage und die Jungvögel sind im Alter von 30 Tagen selbständig. Zur Jungenaufzucht wird ein gutes Weichfutter, animalische Kost , Früchte und Beeren benötigt.  
Beschreibung:      

Die Größe beträgt 15 cm.Die Oberseite ist olivgrün, die Schwungfedern sind schwärzlich, die Handschwingen gelblich in orange übergehenden Säumen. Kinn und Kehle sind kräftig gelb zur Brust und an den Seiten orangerot. Der Schnabel ist korallenrot, Füße und Beine sind gelblich fleischfarbig. Das Weibchen ist am Oberkopf gräulicher.